Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Sonntag, 5. Februar 2012

Osterglocken im Glas


Aus 2 Bund Osterglocken habe ich für den heutigen Sonntag, Septuagäsimae (3. Sonntag vor der Passionszeit) ein entzückendes Arrangement gemacht in einem viereckigen Glas (Miniaquarium-hihi)


Die Steine dienen mit den entstehenden Hohlräumen für den Halt der Stengel. Damit es nicht so nackt aussieht habe ich Zweige vom Ranunkelstrauch und vom Wacholder genommen, das ist grün und immer verfügbar. Das Glas hat mir eine Freundin geschenkt, die jetzt ihr Noviziat im Kloster macht - Wink!!!


Gestern waren sie noch ganz geschlossen, deswegen habe ich warmes Wasser genommen und gehofft die Raumwärme (Fußbodenheizug - Ahhhhhhmm) tut ihr übriges dazu.




Ich möchte Euch mit den Bildern einfach eine Anregung geben aus dem was ihr habt einfach mal was für Euch zu gestalten, ich habe auch keine Ausbildung darin und mache es einfach aus purer Freude.

Die Lesung der Arbeiter im Weinberg (Mat 20) habe ich gelesen und hier wird  das Thema "Lohn und Gnade" deutlich. Der Schwerpunkt liegt auf der Unterscheidung von Lohn und Gnade: Während Lohn verdient wird und somit berechenbar ist, ist Gnade weder verdient noch berechenbar.

Einen entspannten Sonntag, lasst Eure Kreativität fließen, wie auch immer diese aussieht

LG Andrea




Kommentare:

gritigrit hat gesagt…

Danke für deinen schönen Tipp mit den Narzissen. Habe die ersten auch im Laden entdeckt ... Zu meinem Geburtstag gibt es dann meist die letzten zu kaufen ... Jedenfalls brachte meine Omi "ihre" letzten Blümchen aus dem Garten immer zu mir.
Werde jetzt kreativ und bastle noch ein paar Karten. LG Grit

Rosine hat gesagt…

♥♥♥
ja so bin ich! Ganz besonders herzliche Grüße an Dich von mich, nee von Rosine!

Die Nazisse macht es wirklich frühlingshaft, nicht wahr!

erna-riccarda hat gesagt…

Deine "Fußbodenheizung" hat gewirkt, ein wunderschönes Ensemble und erstklassige Fotos, toll!!!
LG, Erna