Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Mittwoch, 18. März 2015

Frühlingssocken aus Wollresten - ein Wollupcycling


In der Restendgruppe bei Ravelry gibt es dieses Jahr für jeden Monat ein Motto und lädt dazu ein in der Wollrestetüte zu stöbern und was daraus zu zaubern.

Tada !!!!

Aus Resten die Besten für den Monat März Thema 
Frühlingserwachen (pastell- und frühlingsfarben)


Pastell - das kann ich ja fast gar nicht und so musste noch etwas Farbe hinzu, übrigens stammen alle Reste aus meiner Färbeküche.
Bei dem Muster handelt es sich um Blümchen wobei ich fast mehr einen Schmetterling entdecke.


Am Schaft habe ich unter den Blümchen noch ein kleines Muster gestrickt, das kann man wegen des geringen Farbunterschiedes aber fast nur in der Nahaufnahme erkennen.


Das Bündchen habe ich als kleinen Rollrand gestaltet .

Diesmal hat die Sonne für unseren Fototermin wieder gelacht - herrlich oder?



Die Socken sind in Größe 40 gestrickt und da meine Sockenschublade bekanntlich ja voll ist möchte ich sie gerne an nette Füße weitergeben. Für 18 Euro verschicke ich sie gerne an eine Sockenliebhaberin.

Bei Interesse einfach eine Mail an mich schreiben

LG Andrea


Weil dies ein Upcyclingprojekt ist schiebe ich es noch zu Nina und den Upcyclingprojekten rüber

Sonntag, 15. März 2015

Stoff stempeln mit Kartoffeldruck - Osterschleifen ein Upcylingprojekt


 Stoffstempeln sitzt hartnäckig in meinem Kopf, damit möchte ich gerne mehr machen. Um mich diesem Thema an zu nähern braucht es wie bei jedem Handwerk kleine Schritte und so habe ich ganz niederschwellig mit einem Kartoffeldruck angefangen und eine hübsche Geschenkschleife daraus gemacht.




Was will ich stempeln?
Passend in diese Zeit ein paar Häschen und Eier!

Als erstes ein grobe Skizze, übertragen auf die Kartoffelhälfte und frei geschnitten





Aus den Resten meiner verabeiteten alten Kopfkissen ein paar hübsche Streifen gegriffen, etwas Stoffmalfarbe auf eine Untertasse und los gehts






Natürlich  hüpfen die Häschen keineswegs im Gleichschritt, sondern wie es ihnen gefällt übers Band
vorbei an ein paar Eiern




Die Stoffmalfarbe mit dem Bügeleisen noch feste in den Stoff gebügelt, das hält super viele Wäschen aus 


Schön um das Geschenk gewickelt, ein wenig gezupft und ab ins Paket zur neuen Besitzerin, hier zusammen mit den Feuersocken, natürlich habe ich Farben gewählt die auch bei den Socken vorkommen. Hasen in der Natur sind ja eher weniger Pink - grins



Mit anderen Motiven verziert und die Kanten gebügelt könnte man es gut als Borte auf ein Nähstück bringen  .... Ideen entwickeln sich mit der Zeit

LG Andrea

Dienstag, 10. März 2015

Von Freunschaft und schwarzen Schafen


Durch das Internet habe ich eine liebe Freundin gewonnen und wir treffen uns mehrmals im Jahr.

Sie ist eine benadete Tüftlerin und hat sich nun der Kunst der Cupcakes verschrieben.
Und ich opfere micht SELBSTVERSTÄNDLICH gerne um ihre Kunstverke zu kosten.





Schaut Euch das an - sogar die Wiese mit Zaun ist selbstgebacken (ich habe nur ein wenig vom Zaun abgebrochen und genascht - ala Hänsel und Gretel)

Dieses schwarze Kerlchen habe ich dann auch vernascht



SEHR lecker - Minimarshmallows mit zartbitter - hmmmm



Ein helles aus der Herde haben wir uns dann noch geteilt





Christine musste so grinsen weil ich mich vor Überraschung und Freude kaum eingekriegt habe - Mensch war dat schööön



Bestens war natürlich, dass sie beim Backen die Kalorien draußen gelassen hat, das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan - grins fett

LG Andrea - die gerne Verwöhnt wird


Donnerstag, 5. März 2015

Feuersocken - weiter gehts mit den Knäuelfärbungen


Bei den letzten Socken hatte ich ja festgestellt dass 100 gramm zuviel für ein Sockenpaar Gr. 38 - Überraschung!! 

Quatsch aber irgendwie stand ich ziemlich fest auf meiner Leitung.

Neuer Versuch: Knäuel abgewickelt auf 75 Gramm und in Gelb, Orange, Pink eingefärbt 



Sieht ein wenig so aus, als ob die Füße in Flammen stehen.

Es ist eine 38/39 mit höherem Schaft, gestrickt mit 64 Maschen und 3 Rechts, 1links, 1 rechts verschränkt, 1 links, 5 rechts, 1 links, 1 rechts verschränkt, 1 links, 2 rechts (pro Nadel).
Die Rippen habe ich über die Fersendwand weiter laufen lassen.


Hier kann man den Farbverlauf toll sehen.


An den Schäften habe ich kleine Vögelchen angenäht - sind das dann Feuervögel??



Und hier der Knäuel noch 



Wer hier mitliest weiß, dass meine Sockenschublade nur noch unter Zwang zu geht, deswegen möchte ich diese Socken gerne hergeben, am liebsten an jemanden, der Feuer unter dem Hintern brauch - kicher...

Die sind reserviert für Annette, die wirklich ein wenig Aufmunterung brauch.

LG Andrea, die wieder an einem neuen Quilt arbeitet


Donnerstag, 26. Februar 2015

Ein half square triangle Quilt


Diesen süßen Quilt muss ich Euch zeigen, leider wollte die Sonne nicht so wie ich wollte - die Farben kommen nicht so leuchtend rüber.





Er ist mit einer neuen Polyersterfüllung innendrin, hinten mit einem Damastlaken und vorne mit wunderschönen und leuchtenden Stoffe der Designerin Amy Butler aus der Serie Soulblossom - das heisst Seelenblume - schön oder ?




Das Binding habe ich mit einem tollen fein gestreiften Stoffe gemacht der mit seinem grafischen Desing herraussticht aber von der Farbe so dezent ist das eine ganz süße Ergänzung ist.

Dieses bezaubernde Stück hat sich auf den Weg in sein neues zu Hause bei Nicole gemacht und ich hoffe sie hat die schönsten Träume darunter ♥

Und hier noch was süßes


Die Unschuld als Hundeinkarnation 

Leider wächst das Dunkle im Fell immer weiter raus und das Schnäuzchen wird ganz grau.

LG Andrea

Montag, 23. Februar 2015

Kon-Tiki Socken aus einer Knäuelfärbung


Manchmal gibt es Ideen in mir, die müssen unbedingt jetzt grad mal durchgeführt werden, so war es mit dieser Knäuelfärbung.

Ich hatte kurz zuvor den Film Kon-Tiki von der Fahrt Thor Heyerdahls über den Pazifik geshen mit seinen wunderschönen Bilder der Meeresfarben und so war meine Farbwahl getroffen.


Das Muster heißt Kon-Tiki und ist kostenlos bei Raverly zu bekommen 


Hier ein Kon-Tiki Bild von der Film Seite


Durch die Knäuelfärbung hat man einen sehr sanften Farbübergang.
Zunächst habe ich aus dem Strang einen Knäuel gewickelt um dann den Innen und den Außemfaden zu greifen und damit dann einen doppelfädigen Knäuel zu wickeln.


In einer flachen Schale habe ich das Türkis gegeben und den "cake" darin gewälzt, das Grün und Gelb in kleine Färbeflaschen gegeben und die Farbe in den Wollcake geträufelt, um überall hin zu kommen bin ich mit der Spitze der Fläschen zwischen die Wolle gegangen.


Obwohl ich einen sehr langen Schaft gestrickt habe bin ich kaum zur gelben Farbe gekommen und so habe ich die folgenden Knäule bis zu einem Gewicht von 75 gramm abgewickelt.


LG Andrea

Montag, 16. Februar 2015

Der Quilt - fallende vierecke - falling charms


Dieses wunderschöne Exemplar ist zu meiner geliebten Schwägerin umgezogen und wärmt sie jetzt, manchmal auch ihren Mann und manchmal auch beide - grins


verschiedenfarbige Stoffe meist mit blumigem Muster wurden hier mit alten Kopfkissen verarbeitet.

Die Idee dazu kam von Jenny / Missouri Star Quilt Company es ist für mich eine tolle Lehrerin, sie arbeitet ähnlich wie ich, flott und zielgerichtet, und ihre Videos sind ohne viel blabla und sehr anschaulich.


Gefüllt ist der Quilt mit einer Polyesterfüllung, die ist sehr flauschig, leicht und wärmt einfach toll ohne schwer zu sein und zu überhitzen.

Wie man erkennen kann habe ich nur im Nahtschatten gequiltet um die Füllung möglichst pluschig zu erhalten.


Die Rückseite habe ich mit einem Laken aus Mutters Aussteuerschrank mit einem bezaubernden Röschendruck, natürlich ist das aus Baumwolle.

Es ist so genial diese Quilts zu  waschen, bei 30-40 grad in die Waschmaschine (meinen hatte ich sogar mal bei 60 grad drin) und dann ein wenig ins Sonnenbad oder vor die Heizung und schon kann man wieder unter einer duftenden Decke schlummern - hmmm


Als meine Schwägerin uns besuchte habe ich ihr vorgestellt was ich so in meinem Zimmer arbeite und auf ihr kritische Frage ob sowas denn überhaupt bequem sei musste sie eine Runde kuscheln und bekam ein wohligen Gesichtsausdruck und ganz kleine Augen, somit war klar - der ist für sie.

An Weihnachten hat mein Mann ihn ihr vorbei gebracht und sie hat sich riesig gefreut .

Moni, wenn Du das liest - Küsschen an Dich ♥

LG Andrea


Mittwoch, 11. Februar 2015

Aus Wollresten Faschingssocken stricken - echtes Upcycling



Das Thema in der Restendgruppe bei Ravelry für den Monat Februar hat mir natürlich total gut gefallen.

Die Vorgabe war aus Wollresten Socken zum Thema Fasching zu stricken und so habe ich ein weiteres geliebtes Paar Überraschungs-Take-5 Socken zu stricken.


Den süßen Rand habe ich mit 5 Reihen rechts begonnen (doppelte Maschenzahl) in der 6. Reihe habe ich immer 2 Maschen zu einer gemacht. 
Gestrickt habe ich mit 16 Maschen pro Nadel, 3 rechts, 1 links, 1 rechts verschränkt, 1 links, 5 rechts, 1 li, 1 re verschr.,1 li., 2 rechts 

Überraschung weil ich die Augen schließe und dann einfach ein Knäulchen herausnehme und die Farben sich so willkürlich ergeben. Die Wolle ist (alle) von mir gefärbt.


So sieht meine Schüssel mit den Wollresten aus (die kleineren), da kann ich noch ein paar stricken.


Schöne bunte Socken und beide sind unterschiedlich 


Die Rippen habe ich auch an der Ferse hinunterlaufen lassen. 

Die Größe ist eine 38/39 

Da meine Sockenschublade soooo voll ist gebe ich sie gerne ab, bei Gefallen bitte eine Mail an mich - sind schon unterwegs zu einem netten Tausch mit Dagmar ♡

LG Andrea


Samstag, 7. Februar 2015

scrapy Quilt - ein wunderbares upcycling



Es bereitet mir total Freude und dabei existiert keine Zeit wenn ich den Rücken frei habe und mich meinen Restekisten widme.

Zunächst habe ich mir die Stoffe genommen und in 5cm breite Streifen geschnitten. Bewusst habe die Anordnung sehr farbig gewählt weil es eine totale Fröhlichkeit ausstrahlt.
Mit 2 Quadraten 5x5cm wird begonnen, nach jeder Naht wird gebügelt und dann weitergenäht. 
Als meine Streifen aufgebraucht waren habe ich die patches auf dem Boden ausgelegt um eine Anordung zu finden die mir gut gefällt (dabei hilft mir eine Freundin mit der ich über Whatsapp in Kontakt stehe und die ich um ihre Beurteilung bitte). 
Die Fotos mache ich mit dem Handy, das hilft bei einer Beurteilung und ist auch hilfreich nachher beim Zusammennähen. Die Patches werden dann nochmal an den Kanten gerade geschnitten, zusammengenäht und dann schaue ich nochmal drüber entscheide über eine Randgestaltung und somit auch über die endgültige Größe des Quilts.
Mit diesem Quilt verlinke ich mich zu Nina und dem Upcycling Februar 



Die weißen Stoffe sind von alten Kopfkissen (Aussteuer), als Füllung habe ich eine Kolder genommen und als Rückseite eine Seite eines Biberlakens damit es sehr kuschelig wird.


Die Farben leuchten in der Sonne soo schön und schaut Euch das Blau des Himmels an!!!




Hier kann man die Rückseite sehen, das Biberlaken hat ein dezentes Grün als Grundfarbe.


Gequiltet habe ich in den Nahtschatten.


Das Binding habe ich auch sehr farbig gewählt - Freude pur.


Gerne möchte ich diesen Quilt in gute Hände abgeben, mir fehlt einfach der Platz für soviele Decken.

Er hat eine Größe von 1,33 x 1,78 m ist schön kuschelig und natürlich voll waschbar, ich habe ihn natürlich schon mit 40 grad gewaschen weil ich zum Arrangieren den Boden nutze.

Wir leben rauchfrei aber mit 2 süßen Hunden zusammen (es sind Löwchen), hier ist unser Kleiner auf dem Bild.




LG Andrea


Samstag, 31. Januar 2015

Mit Stofftaschen den Plastikanteil etwas verringern


Guten Morgen,
heute zeige ich Euch Bilder von Stofftaschen die ich genäht und auch bestickt habe.

Die Stickdateien wird es bei Patchworkangela zum kostenlosen Dowload geben, ☺ für ein Stick- und Nähprojekt, das möglichst Viele erreichen soll- es wird ein FREEBEE und soll eine Kettenreaktion auslösen...

Nun kommen ein paar Bilder





Meine Stickdateien habe ich auf den Stoff von alten Kopfkissen gestickt, damit sie beim Befestigen auf den Taschen nicht verrutschen habe ich sie mit Sprühkleber besprüht und aufgedrückt.
Diesen Schriftzug habe ich bewusst ganz zart gehalten so gefiel es mir zum Rosenstoff am besten.
Befestigt habe ich ihn mit einem freihand Stick ala Nähmalen.

http://patchworkangela.blogspot.de/2015/02/freebook-stofftaschenliebe.html




Dieser Stoff gefällt mir am allerbesten, den Aufdruck mit dem Origamitieren gefällt mir gut. Das ist eine von den starken gewebten Stoffen von Ikea und somit absolut robust.
Das Platikdascherl mag für unseren Sprachraum etwas ungewohnt sein, vielleicht wird es ihn auch noch in Plastiktasche geben. Zu diesem Wort hätte ich eigentlich eine rustikale, alpenländische Ausarbeitung wählen sollen aber das ist nicht so mein Stil.



Meine Stofftaschen habe ich in einer Größe 45x40 cm genäht, diese hier ist quer.





Dies ist auch noch mal ein sehr robuster Stoff von Ikea, ich mag das Muster.
Bei fast allen Taschen habe ich nochmal eine Innentasche angenäht für den Schlüssel oder den Geldbeutel, den Einkaufszettel, die Bonbon oder...




Das ist mein Favorit, nur aus Resten.
Ich liebe es ein einer freien Stunde meine Restekiste zu nehmen und einfach wild aneinander zu nähen, zusammen mit Stücken von alten Kopfkissen ist es eine ganz bezaubernde Tasche geworden.

Nun kommt meine Eigenkreation.
Taschen die Plastiktaschen ersetzen sind ja nicht neu und die Idee für mich als solche auch nicht, auch die Idee diese dann zu verschenken nicht und so habe ich mal einen Schriftzug für mich erstellt - grins




Vor einigen Jahren habe ich solche Taschen schon mal genäht und auch Arbeitskollegen, Schwester, Mutter, Freundin verschenkt.

Diese hier habe ich für mich gemacht.




Damit trage ich meine Kollekte immer weg, wer käme schon auf die Idee das das stimmt??

Lasst Euch von dieser Idee anstecken  und löst eine Kettenreaktion aus !!!!!

LG Andrea