Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Samstag, 14. Mai 2011

Pfingstrosengesteck mit Anleitung



Immer wieder zeige ich Euch Gestecke von mir und versuche Euch zu verleiten es auch mal zu probieren. Ich habe das auch nicht gelernt und einfach Freude daran.
Deswegen habe ich mal eine Fotoanleitung gemacht um zu zeigen, dass gar nichts großartiges dabei ist selbst etwas zusammen zu stellen.





Die Idee ist entstanden, als ich diese Woche unterm Pavillion saß und auf die Spiere mit ihren anmutigen, blütenvollen Ästen blickte, sie sind so federleicht, dass sie bei jedem Windzug auf und ab wippen.
Damit diese Leichtigkeit zum Ausdruck kommt habe ich ein hohes Gefäß gewählt, in diesem Fall einen Kerzenständer aus Glas, dazu ein Riegel Steckmoos,




Vier Äste der Spiere, neun Blüten der weißen Pfingstrose und einige Pfingstrosenblätter habe ich im Garten geschnitten und bereit gelegt.




Die Göße des Gefäßes durch draufdrücken markiert, um es dann zurecht zu schneiden.




So sieht es dann aufgesetzt aus.




Die Ecken abgeschrägt um später eine gefälligere Rundung im Gesteck zu erhalten.




Das Steckmoos gründlich wässern, rundherum mit Pfingstrosenblättern bestücken.




In allen vier Ecken (ist gut bei einem runden Gefäß - gelle?) einen Zweig der Spiere reinstecken.




Zum Schluss die Blüten der Pfingstrosen, die Stiele habe ich auf ca. 6cm gekürzt, reinstecken - Fertig!

Nun habe Ihr ein üppiges Gesteck, das scheinbar schwebt.




Traut Euch, nehmt das, was Euch in die Hände fällt und arrangiert es, wenn es fertig ist, dann schreibt mir, damit ich mal schauen kann - ja? Bitte!


Liebe Grüße Andrea


Kommentare:

ricolina hat gesagt…

Deine Gestecke sind wirklich bildschön!
...aber Kimba weiß so was einfach nicht zu schätzen ;)

Liebe Grüße
Andrea

enerim hat gesagt…

Wart nur, wenn bei mir auf dem Balkon wieder mehr Blüht, dann steck ich auch wieder!
Im Moment nur Akelei und die find ich grad viel zu schön, als dass ich sie abschneiden will.
Der geneigte Leser muss sich also auf meinem Blog noch gedulden.

Wegen der Karten,
ich schau, was ich morgen schaffe. bin nämlich erstmal drei Tage in Erlangen.

Liebe Grüße von Irene

erna-riccarda hat gesagt…

Wieder ein Blumen/Blütentraum von Dir und vielen Dank für Deine Anleitung. So sieht es relativ einfach aus, trotzdem braucht es auch das Auge und das Händchen dafür, um es so federleicht aussehen zu lassen, wie es hier ist. Die Proportionen passen bei Dir einfach immer.
LG und einen schönen Sonntag,
Erna

Andrea K. hat gesagt…

Liebe Andrea,

das ist ja traumhaft schön. Tolle Idee! Danke.

LG und noch einen schönen Sonntag

Andrea

Annerose hat gesagt…

Das ist ja mal wieder fantastisch geworden, aber du mußt auch zugeben, frau muß dafür auch ein Händchen haben.
Klasse, machst du das.
Liebe Sonntagsgrüße Annerose

Carmen hat gesagt…

Dein Gesteck ist wunderschön. Erst dachte ich, dass Du die hängenden Zweige mit Draht verstärkt hättest - wunderbar sieht es aus - besonders in Weiß.

Liebe Grüße

Carmen

rosenrot hat gesagt…

Ach Andrea, das sieht wirklich wunderschön aus und ich kann Dir wirklich nur bestätigen das Du ein echtes Händchen dafür hast.
Nun ich mache auch sehr viel in dieser Richtung selber, aber diese Zusammenstellung hätte ich nicht hinbekommen, da die Spier bei uns schon lange abgeblüht ist und die weissen Pfingstrosen kurz vorm Erblühen sind!!
Leider hat es hier seit vielen Wochen nicht geregnet und die Pflanzen und Bäume leiden sehr... das Gras ist so verdorrt wie nach einer Hitzeperiode.
Aber sag mal, was ist das für eine Pfingstrosensorte, mir gefällt dieser charmante zarte rosa Rand um die Blütenblätter :)
Dir noch einen schönen Sonntag und einen guten Wochenstart
ganz liebe Grüße
Marlies

ElbeGlück hat gesagt…

Danke für die Anleitung, sehr sehr schön.

LG Heike