Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Freitag, 29. Juni 2012

Take 5 - eine tolle Idee für Restesocken



Eigentlich finde ich den Namen "Restesocken" ja nicht so ganz passend, denn obwohl es Reste sind machen sie durch die Farbauswahl und das Fadenvernähen mehr Arbeit wir normale Socken.

Eine Idee von Filzchen aus der Rest-End-Gruppe bei Ravelry (noch nicht dabei? Jetzt aber...)


Ich finde sie sind wunderhübsch geworden.


Es sind alles Reste von Handgefärbter Wolle



Das Muster heißt Schicke Stinos und eignet sich hervorragend für mal Zwischendurch
 
LG Andrea

Kommentare:

Staiber Art hat gesagt…

Ja, wirklich schöne Socken und dann noch mit eigener gefährbten Resten Wolle! Super!

LG Thuja

Carmen hat gesagt…

Ich kenne die Socken ja im "Original" und muss sagen, dass sie ein richtiger Knaller sind. Ich bin schon auf Dein nächstes Resteprojekt gespannt.
Übrigens: Heute ist das neue Sockenmusterbuch von Regina Satta bei mir eingezogen. Vielleicht sollten wir uns bald mal wieder zum Stricken treffen :-))))

LG

Carmen

Willow hat gesagt…

Die sehen toll aus♥♥♥ Deine hier gehören definitv zu den Exemplaren die diesen "schnöden" Namen Restesocken nicht verdienen. Da brauchts eine schönere Bezeichnung! :-)

Ich versuche mich auch gerade an meinen ersten Restesocken und habe die Fäden eingewebt. Diese braucht man (angeblich)nicht zu vernähen. Ich werds versuchen und dann schauen wir mal wie lange das hält :-))

LG
Willow

AbraKassSandra hat gesagt…

tolle Restesocken auch wenn sie so gar nicht danach aussehen ;-)
LG Sandra