Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Sonntag, 28. August 2011

Rosen in der Suppenschüssel und Mojos mit Anleitung


Nein - heute keinen Michel in der Suppenschüssel sondern Rosen.

Die Rosen sind aus dem Garten. Die Suppenschüssel steht in meiner Küche zur Deko, den altbekannten Hasendraht habe ich in die Öffnung gepasst, ein wenig normalen Salbei am Rand und in der Mitte gesteckt und dann einfach die Rosen dareingesteckt - fertig, probiert es einfach aus, man brauch nur eine größere Anzahl Rosen und etwas anderes Grün.


So sieht er im Ganzen aus, leider hatte ich keine ausreichende Anzahl an farblich passenden und so habe ich bunt gemischt.





Wir hatten heute 2 Taufen und die Geschwisterkinder und Patenkinder hatten ihre Taufkerzen dabei und haben sie alle nochmal angezündet - ein tolles Bild ♥



Das ich eine Mojovariante stricke habe ich ja schon gezeigt. Heute stelle ich 2 Paar vor, die aus selbstgefärbter Merinowolle gemacht sind, für meine Schwester und meine Freundin zum Geburtstag.








Die sind sooooo kuschelig - richtige Sofa-kuschel-socken

Hier möchte ich eine Anleitung geben, wie ich meine Mojovariante stricke:


64 Maschen, passen von Größe 38 bis fast 42 je nach dicke
des Garnes, für kleinere Größen einfach Maschenanzahl und Reihenanzahl
verkleinern
20Reihen 2links 2rechts
5R links
5R rechts
5R links
5R rechts
5R links
5R rechts
5R links
20Reihen 2links 2rechts
5R links
5R rechts
5R links - Ferse arbeiten - ich habe Herzchenferse gestrickt
für den Spickelbereich
5R rechts
5R links
5R rechts
5R links
20Reihen 2links 2rechts
5R rechts
5R links
5R rechts
5R links
5R rechts
5R links
Bändchenspitze arbeiten - Fertig

Ich finde es noch einfacher zu verstehen, wenn Du Dir das Bild betrachtest,
dann verstehst Du alles, einfach draufklicken zum Vergrößern.


Schreibt mir doch mal, wenn Ihr sie so gearbeitet habt, ich schaue mir gerne Bilder an 

Einen schönen Sonntag
Eure 
Andrea


Freitag, 26. August 2011

Die Seifenbilder weiterverarbeitet



Die ganze Zeit wollte ich Euch doch noch zeigen, was ich aus den fantastischen Bildern von Dar Salma gemacht habe, nun dürft Ihr schauen


Karten bei denen ich die Rückseite beschriften kann



Aufkleber, mit denen ich meine Post verschönern kann





Visitenkarten (links oben) auf denen die verschiedenen Weisen der Kontakaufnahme draufstehen.

Machen lassen habe ich sie hier bei Hot-Flyer





Vom Seifenzwerg habe ich mir für ein Paar Mojos eine schöne Schatzkiste gewünscht und die liebe Andrea hat mir noch sooo schöne Sachen dazugelegt, es duftet so wunder bar.

Da ist das Badesalz das meiner Haut so gut tut. Die wunderhübsche Badekugel - so groß und so rund - duftet sie lecker nach Lavendel, eine tolle Winterseife, die eine ganz bezaubernde Farbe hat.
Und dann noch einen kleinen Stein mit einem Fossilschneckchen drin - sofort Ehrenplatz frei gemacht.




Für den Geburtstag meiner Nichte am Montag habe ich schnell noch ein schwarzes Shirt mit Piraten versehen, denn es war eine Piratenparty, inklusive einer Wasserbombenschlacht - hihi






Die Woche habe ich mal einen Ausflug nach Gießen gemacht, im Karstadt ein paar Stoffe gekauft einen Kaffee mit heißem Apfelstrudel und Sahne verputzt und noch bei der Lieblingstante geplauscht, gestöbert und gekauft - hach schwärm

Liebe Grüße Andrea

Sonntag, 21. August 2011

Post vom Glücksfrosch, gesticktes und ein Blumengruß



Gestern ist ein entzückender Umschlag mit der Post gekommen, angefüllt mit wunderbaren Karten vom Glücksfrosch
Ich hatte einen Wunsch frei bei ihr und so wünschte ich mir ein Bild von meinem kleinen, frechen Hund Billi, bis gestern Mittag sah sie dem Bild auch noch sehr ähnlich und dann musste ich sie scheren. Das Fell war sehr lang gewachsen und gestern Morgen beim Rausgehen wuschte sie unter dem Zaun vom Kindergarten durch und sofort unter das Gartenhäuschen, dort grub sie ihren Gang (oder den von den Mäuschen?) weiter und war anschließend so schmutzig, dass Baden und Kämmen dran war und dann habe ich sie auch gleich geschoren.




Ich liebe die Zeichnung vom Glücksfrosch und kann mich gar nicht satt sehen, sie sind liebevoll coloriert mit Aquarell und habe so einen feinen Witz.

Aus der Stickserie von Birdie von Ginihouse habe ich nun alle Stickdateien gestickt, alle in ähnlichen Farben, hier einmal alle auf einem Blick.






Die Farben sind heute nicht so brilliant dargestellt, die Batterien von meinem Fotoapparat sind leer und da habe ich den Vorgänger genommen.


Dann möchte ich Euch noch das Blumengesteck vom heutigen Sonntag zeigen. Die Sonnenblumen hat mir meine Nichte geschenkt (wird morgen 6Jahre alt), sie selbst hat sie gesät. 



Als Grundlage diente mir eine braune Schale weil sie mit der braunen Mitte der Sonnenblumen korrespondiert. In der Mitte steht der große Steckigel (Kenzan) in dem ich als Grundlage auf der rechten Seite 3 Elefantenblätter(?) genommen, den Grund gefüllt mit Purpursalbei und dann die Sonnenblumen arrangiert. Ein schönes Gesteck das lange hält ohne großen Aufwand, probiert es selbst.



Einen schönen Sonntag und einen guten Wochenanfang

Eure Andrea



Donnerstag, 18. August 2011

Endlich gescheites Garn, ein Schlüsselanhänger und eine Handyhülle



Für meine Nichte hatte ich ja etwas gestickt und hatte verschiedene Stickgarne in Gebrauch, dabei merkte ich, dass fast alle unbrauchbar waren, da sie dauernd rissen. Das ist eine riesen Mühsal dauernd den Oberfaden neu einzufädeln und die Maschine wieder zurückfahren - brech!!!!

Jetzt habe ich neues Garn und gleich mal meine Stickdatei ausprobiert. Für mich habe ich einen Schlüsselanhänger für meinen Smartschlüssel gemacht mit einem winzigen Täschchen in dem ich ein paar Parkmünzen und einen Einkaufschip aufbewahren kann.
Und weil das so flutschte habe ich mir auch noch eine Handyhülle gestickt. Alles wird auf der Stickmaschine gemacht (in the hoop), nachher wird überschüssiges abgeschnitten und dann gewendet.
Die Stickdatei ist von ginihouse. Die Stickfarben habe ich passend zu den Stoffen gewählt.





Für mein Handy müsste mein Rahmen größer sein (HTC Wildfire) mit Sicherheit wird die Hülle für Lucias Handy oder ihren Ipod passen - schade für mich :-(

Jetzt müsst ihr noch einen Blick auf meinen obergenialen Garnständer werfen - Tadaaaa -




Das Garn ist Fufugarn und kommt von der Fa. Walz, der Ständer ist ein überbleibsel einer Kellerräumung, von mir weiß gestrichen und von meinem Mann auf einem Brett befestigt, so steht es stabil und die Konen können bequem abgenommen werden.

Liebe Grüße 
Andrea



Freitag, 12. August 2011

Eine supersüße Stickdatei Marcella Bella



Heute möchte ich Euch eine supersüße Stickdatei vorstellen, ihr Name ist  ♥Einhorn♥Marcella Bella♥

Designt hat sie Yvonne , für winzig kleines Geld kann man sie in ihrem Dawandashop kaufen.

Aus Stickdateien läßt sich ja unglaublich viel machen, auf Yvonnes Blog könnt ihr schon einiges sehen. Hier möchte ich euch zeigen, was ich daraus gemacht habe.
Es ist ein Geschenk für meine Nichte, die bald Geburtstag hat und in einen Waldkindergarten geht.
Das Shirt habe ich gekauft und dann bestickt.



Der Zauberbaum ist Bestandteil der Stickdatei, die Schrift habe ich hinzugefügt und mit Verlaufsgarn gestickt.


Natürlich besteht die Datei aus mehreren Stickis, hier sind sie im Überblick.

Sind die nicht Zuckersüß - so richtiger "Mädchenkram" ♥




Da meine Nichte im Moment total auf Filly´s steht, habe ich eine Fleecejacke gekauft und sie mit einem Filly-Pferdchen speziell für Jule bestickt.





In solchen Momenten finde ich es so schade, das mein Mädchen schon 16 ist und so was kindisch findet. Zum Glück habe ich einige Neffen und Nichten, die ich mit so was beglücken kann.


Liebe Grüße für ein weiteres Couchwochenende

Eure Andrea



Samstag, 6. August 2011

Kaffeeseife - darf ich vorstellen?

Sie ist eine meiner Lieblingsseifen, immer habe ich ein Stück Kaffeeseife in der Küche bei der Spüle liegen.
Sie ist in der Lage starke Gerüche, wie Zwiebel und Knoblauch gut von den Fingern zu nehmen.
Mit einem sehr starken Kaffee (fair gehandelt) mache ich einen Aufguß, mit dem ich dann die Lauge anrühre.
Von dem Kaffeesatz kommt nachher ein Teil in den Seifenleim, das ergibt einen schönen Schrubbeleffekt in der Seife. Weil ich es mag bedufte ich meine Seife mit einem Hauch von Schokolade und Vanille.

Für die hellen Schnipsel in der Seife habe ich extra eine sehr helle Seife gesiedet und die dunklen Schnipsel (nur in einem Seifenblock) stammen aus einer einfarbig braunen Seife, die ich im Oktober herstellte.

Enthalten sind im Besonderen feines Mandelöl, Babassuöl, Bienenwachs, Kakaobutter und Sheabutter.

Aus einer Zusammenarbeit mit Dar Salma sind wieder wunderschöne Bilder der Seife entstanden und weil ich mich gar nicht entscheiden kann, welches ich weglasse, zeige ich sie Euch alle und wünsche viel Spaß beim Schwelgen in traumhaften Bildern von einer traumhaften Seife



















Sind diese Bilder nicht traumhaft schön?

Die Seife ist nicht minder traumhaft, ich habe gestern ein frisches Stück hingelegt und eben meine Hackfleischmischmaschhände damit gereinigt, einfach genial.

Die nächste Kaffeeseife ist schon geplant, diesmal werde ich statt Seifenwürfel gehobelte Seife nehmen und mal schauen, was mir nachher besser gefällt.

Ein schönes Wochenende (auf der Couch?)

Eure Andrea


Freitag, 5. August 2011

Blendersocken



Ich erwähnte ja, dass die nächsten Blendersocken schon auf den Nadeln sind, heute habe ich mir eine lange Wartezeit damit verkürzt an den Socken weiterzustricken und als die Zeit um war, waren auch die Socken fertig - inklusive Fäden vernähen.




Von den kleinen Schmetterlingen habe ich noch ein paar und dachte, als Verzierung machen sie sich ganz gut und hintendrauf steht noch "handcraftet for you" - süß, oder?






Wer wissen will, wie das mit dem Blenden geht vergrößert einfach das Bild und schaut sich die Verteilung der Reihen genauer an, man kann die Reihenanzahl anders wähle oder einfach wie man möchte blenden, eigentlich geht es ja nur darum keine scharfen Farbübergänge wie bei Ringelsocken zu haben sondern einen fließenden Übergang.

Liebe Grüße 
Andrea


Donnerstag, 4. August 2011

Gefärbte Wollstränge ala Pipi Langstrumpf



Die Wolle ist soooo schön geworden, die Sockenwolle ja eh, doch ich habe auch eine 100% Merino gefärbt - die ist vielleicht klasse, so weich und kuschelig und bestitzt eine unglaubliche Farbbrillianz.

Aus zwei Strängen Merinowolle habe ich schon Socken gestrickt, die zeige ich bei Gelegenheit.



Merinowolle 2fach Garn 428m/100gr




Merinowolle 2fach Garn 428m/100gr - nicht mehr zu haben

Merinowolle 2fach Garn 428m/100gr

 75%Merino 25% Polyamid 4fach, superwasch, 420m/100gr
Nicht mehr zu haben
 75%Merino 25% Polyamid 4fach, superwasch, 420m/100gr
Nicht mehr zu haben

 75%Merino 25% Polyamid 4fach, superwasch, 420m/100gr

 75%Merino 25% Polyamid 4fach, superwasch, 420m/100gr


 75%Merino 25% Polyamid 4fach, superwasch, 420m/100gr
Liebe Grüße 

Andrea


Mittwoch, 3. August 2011

Blendersocken - Mojos und einen Blick in den Garten am Morgen



Manchmal ist nicht die Zeit um am Computer zu sitzen und zu schreiben, das heißt aber nicht, das der Alltag still steht und so gibt es manchmal mehrere Dinge auf einmal zu sehen, die aber nicht zeitgleich sind.

Hier sind die genialen Blendersocken, sie werden aus verschiedenen Wollen gestrickt (gut für Reste) und die neue Farbe wird wie bei einer Diaschau in die alte Farbe eingeblendet und so nennt man sie 
Blendersocken




Ich finde sie total stark







Gestrickt habe ich Gr.38 mit 64 Maschen, begonnen habe ich mit der doppelten Anzahl Maschen und nach einer Runde schon wieder halbiert, so entsteht der entzückende gewellte Rand. Herzchenferse und Bandspitze

Die Passform ist hervorragend und die Farben finde ich total schön, daher habe ich schon wieder einen fertig, der auf sein Gegenüber wartet.


Das sind wieder Mojos, wie die Blauen. Gestrickt sind sie aus der tollen Rosenbeet von Zwerger, ein gaaanz liebes Geschenk einer Freundin zu meinem Geburtstag - Danke Christine ♥







Und wieder bin ich begeistert, auch deswegen, weil man das Muster (das ja fast keines ist) gut beim Fernsehen stricken kann und nicht viel Aufmerksamkeit fordert.

Gestern war es ja schön sonnig und ich habe den Tag überwiegend im Freien verbracht, hier ein paar Bilder rund ums Haus.


Ein Blick auf die große Wiese, ich liebe es wenn der Morgennebel aufsteigt aus der feuchten Wiese (der weiße Nebel wunderbar - der weiße Neger Wumbaba - nach Matthias Claudius)
das Grün der Blätter leuchtet einzigartig, die Falter sind schwirrende weiße Punkte und es sieht so friedlich aus.





Die Wunderblume weiß noch nicht, dass die meisten Leute schon auf der Arbeit sind - kicher



Die Rose Papi Delbard leuchtet mit dem Blau des Himmels um die Wette.

Liebe Grüße 
Andrea