Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Samstag, 24. Juli 2010

Die Geleesaison beginnt...



... und hat uns heute einen Schwarzen Johannisbeeren Gelee beschert.



Bei der Bezeichnung bin ich mir unsicher, Gelee wird aus Fruchtsaft gemacht und ich bereite meinen Gelee so zu: Früchte aufkochen und durch ein ganz feines Passiersieb geben und dann mit 2:1 Gelierzucker aufkochen, so habe ich einen vollmundigen Fruchtgeschmack.
Ist das dann Marmelade oder Konfitüre oder einfach "Samt"? Vielleicht gibt es ja eine Fachfrau unter Euch, die mir weiterhelfen kann?

Jetzt sind doch tatsächlich die Muffins schon alle und es hat nicht jeder einen bekommen - Mist. 
Dann nehmt doch noch mal Platz, ich koche eine Runde Kaffee und Tee und dazu gibt es dann Toastbrot mit frischem Gelee.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend

Liebe Grüße Eure Andrea

Kommentare:

rosenrot hat gesagt…

OH super das Angebot nehme ich doch liebend gerne an... für mich dann bitte Tee lach!! Ach und ob Marmelade, Konfitüre, Gelee oder Samt, egal hauptsache es schmeckt und das glaube ich ganz sicher!!
Bis dann
Marlies

Rosine hat gesagt…

hmmm, lecker!

diggibird hat gesagt…

Liebe Andrea,
Hahaha...ich weiss glaube ich wo sie Dich geblitzt haben...meist ist das nämlich ein-oder ausgangs Belp...jajaja, da sind nur 50kmh und nicht 55 erlaubt :-))). Wow, Du kennst Kehrsatz....echt...einfach toll. Für mich ist das übrigens Gelee oder Samt...oder wie wäre es mit Margel oder Gelmar ??? So oder so...tönt super lecker.
GllG
Hanni

Annerose hat gesagt…

Hallo Andrea,
sieht lecker aus deine Johannisbeer-Marmelade. Ich koche auch viele verschiedene Sorten Marmelade oder wie auch immer. Sicher weiß ich, dass Gelee aus dem Saft von Früchten entsteht, wie z.B. Holundergelee, da werden die Früchte in einem Entsafter (oben die Früchte, unten Wasser und durch den Dampf wird der Saft durch einen kleinen Schlauch dann unten abgelassen) gekocht. So auch Apfel oder Quitten. Aber hauptsache es schmeckt und das tut es bei selbstgemachtem eigentlich immer.
Liebe Grüße und noch danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
Anenrose

Steffi hat gesagt…

Hallo Andrea,
schmeckt bestimmt superlecker!
Hast du auch eine Idee für rote Johannisbeeren??? die wachsen nämlich in unserem Garten! Zum so essen sind sie mir viel zu sauer.
liebe grüße
Steffanie

Annette hat gesagt…

Hmmh, keine Ahnung, wie diese Art der Köstlichkeiten heißt. Ich hab so gestern rote Johannisbeeren verarbeitet, denn fürs entsaften waren es zu wenige.
Außerdem sind so die Kernle weg und das erhöht die Akzeptanz hier im Hause von 2 auf 4 Esser.

LG
Annette

kreativberg hat gesagt…

Die Bezeichnung find ich nicht so wichtig - hauptsache es schmeckt :)
Liebe Grüße!!!

Kreativ&Kulinarisch hat gesagt…

Hallo liebe Andrea,

also ich als "Fachfrau" meine, dass du Konfitüre hergestellt hast!

- Geele wird aus dem Fruchtsaft gewonnen und beinhaltet kein Fruchtfleisch
- Marmelade wird aus Zitrusfürchten hergestellt; Orangenmarmelade hast du wohl schon öffter gehört
- "Samt" habe ich noch nie gehört
- Konfitüre ist das was du hergestellt hast

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte!!!

Ja wenn dir mein Pesto so gut geschmeckt hat, dann hüpfe doch einfach in mein Lostöpfchen, denn da kannst du nicht nur köstliches Pesto sondern auch super köstliche Konfitüre und SenfKonfitüre gewinnen.

Liebe Grüße
Ina