Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Donnerstag, 8. September 2016

Schlafzimmer gestrichen

Alles hat seine Zeit, man bekommt Kinder, liebt sie, behütet sie, erzieht sie und schickt sie dann in die Welt hinaus. Unsere Jüngste ist im April ausgezogen und somit ist das Zimmer frei geworden und wir konnten uns ein Schalfzimmer einrichten.

Mein Mann hat das eingelagerte Bett angekarrt und ich habe den Pinsel geschwungen.

Die Decke wurde weiß, die eine Wand türkis die andere Wand karibisch türkis, das Bett weiß, die Gardienenstange und die Kommode auch weiß.
Federleichte Gardinen in türkis, einen flauschiger Teppich in grau und Nachtischlampen vervollständigten das Bild.


Das Bild schaut so duster aus, ich hätte es wohl ein wenig aufhellen sollen.


Der kleine Kleiderschrank ist noch von unserer Tochter, den konnte sie nicht mitnehmen

Und wo Pinsel und Farbe schon mal draußen waren habe ich das Hundekörbchen auch noch weiß gestrichen.

Und wo liegt der kleine Kopfkissenzerwühler - im Bett

LG Andrea

1 Kommentar:

erna-riccarda hat gesagt…

Hihi, im Bett ist's halt doch am gemütlichsten. Ihr schlaft ja auch gerne dort ... und Familie kann man doch nicht am Boden schlafen lassen.
Das Zimmer sieht gut aus, ich wünsche euch schöne Träume.
Liebe Grüße, Erna