Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Mittwoch, 8. Februar 2017

Dickerchen als Haussocken

Immer wieder mal stricke ich Dickerchen, das sind Socken mit doppeltem Faden und 4,5er Nadeln gestrickt. Von meiner Nachbarin bekam ich wunderbar weiche Merinowolle geschenkt die übriggeblieben sind von einem Westen Projekt. Diese tolle Wolle habe ich dann mit einer selbtgefärbten von mir verstrickt.

Die Merinowolle hatte einen sanften Farbverlauf 


Gestrickt in Größe 38


Unten mir ein paar Antirutschpunkten versehen kann man sie gut als Haussocken tragen oder als Sofasocken zum Lümmeln auf der Couch und hat immer warme Füße

 Das Sockstopp habe ich diesmal bei Stoff und Stil bestellt, es ist etwas flüssiger und ich habe das Gefühl es verbindet sich noch besser mit den Fasern.

Eine Größentabelle für 8 fädige Socken (2x 4fädig) findet ihr bei Schachenmayer hier

LG Andrea



Kommentare:

erna-riccarda hat gesagt…

Liebe Andrea,
die Socken sehen gut und vor allem warm aus - und warme Füße sind wichtig fürs Wohlbefinden :-). Ich wünsche dir feine Stunden und alles Gute.
Liebe Grüße, Erna

Claudia hat gesagt…

Liebe Andrea,
das sind tolle Haussocken, die Wollfarbe gefällt mir sehr gut und sie sehen auch richtig gemütlich aus! Und warme Füße sind das wichtigste, denn wenn die Füße kalt sind, friert der ganze Kerl ( sagte meine Oma schon immer *schmunzel* ...)
Der Link zu der Tabelle für 8-fach Wolle kommt passend, denn ich muß auch welche machen, und wollte mich gerade auf die Suche danach machen. Hab bislang immer nur 4fach Wolle verstrickt.... danke schön dafür :O)))
Hab noch einen schönen und gemütlichen Nachmittag!
♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

Andrea K. hat gesagt…

Super Dickerchen sind das geworden, liebe Andrea. Da kann es ja wieder kalt werden, grins.
Bei mir stehen Petzis an für Gr. 46. :-)

Liebe Grüße

Andrea

Petra hat gesagt…

Deine Dickerchen gefallen mir sehr - tolle Farben ☺

Dickerchen liebe ich sehr - im Winter als Ersatz für Hausschuhe und demnächst in den Gartenschuhen....

Liebe Grüße aus der Eifel - Petra