Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Montag, 7. September 2015

Aus Aquariumschrank wird Badschrank - ein Möbelupcycling


Heute habe ich wieder ein UpcyclingProjekt das zeigt, dass man nicht immer neu kaufen muss, sondern manchmal ein bischen Farbe reicht um etwas in neuem Glanz erblühen zu lassen.


Dies ist der Schrank, der schon uns schon seit 16 Jahren begleitet. In der vorherigen Wohnung stand er in unserer Küche und diente dazu den Tupper und Bakkram zu verstauen und als Unterbau für unser Aquarium. Nach 20 Jahren Fischen war es dann mal genug und es wurde abgebaut.

Im neuen Haus steht er nun im Bad und dient der Unterbringung der Handtücher und Kleinkram.


Auf der Oberseite sieht man noch genau die Spuren, die das Wasser und das Aquarium hinterlassen haben.

Im Urlaub habe ich mir die Zeit genommen diesem Schrank einen Anstrich zu verpassen. 2x habe ich ihn gestrichen, mit einer Schaumstoffrolle und einem Pinsel für die kleinen Vertiefungen.Verwendet habe ich einen weißen, wasserlöslichen Lack.


Nach dem Lackieren sah er so aus. Wie ihr im Hintergrund erkennen könnt haben wir im Bad die wunderbar blauen alten Kachel aus den 70er Jahren, meine Schwägerin hat mich auf die Idee gebracht diese Farbe mit Türkis zu kombinieren und das sieht einfach sehr gut aus.


Das Puzzle im rosa Rahmen ist schon so verblichen, dass nur noch die blauen Farben übrig sind ind so fügt es sich prima ins Bad ein. Die Tischdecke ist von Ikea und schon einige Jahre alt, ich habe sie einfach mehfach gefaltet bis sie schmal ist für oben drauf. Die Kanne und die Waschschüssel sind bestimmt auch schon sehr alt, eine Freundin hat sie mir mal geschenkt nach ich ihr erzählte wie sehr ich dieses alte Porzelan mag. Die Flaschen auf der rechten Seite sind einfach von mir mit blauer Farbe besprüht worden und dienen dazu immer wechselnden Blumeschmuck aufzunehmen.



Die Teelichgläser sind von meiner Schwägerin und waren der Dekoanfang. Die Schüssel mit dem Teelicht ist eine Müslischale von Ikea und gefüllt mit dem Glitzerdekozeugs auch von Ikea.
Ja, ich bin Ikeafan und heute ist der neue Katalog angekommen, gleich werfe ich mich aufs Sofa und blättere darin rum. Im nächsten Jahr bekommen wir sogar einen eigenen Ikeamarkt nach Wetzlar - Jipppiehhhh ...

Also ich möchte einfach Mut machen etwas zu streichen statt zu ersetzen, sollte das dann überhaupt nichts werden kann man es ja immer noch wegtun.

LG Andrea

1 Kommentar:

erna-riccarda hat gesagt…

Liebe Andrea,
ein Möbelstück mit Geschichte! So aufgehübscht und dekoriert, wie du es gemacht hast, sieht es klasse aus und passt wunderbar in euer Bad. In meinem Schlafzimmer steht eine ähnliche Kommode, leider bin ich im Sommer nicht dazugekommen, aber der nächste kommt bestimmt ... :-)
Habt viel Freude mit diesem schönen Möbel und liebe Grüße,
Erna