Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Sonntag, 29. April 2012

Venomous Tentacula - ein inspiriertes Tuch



Ich sah dieses Tuch und habe mich gleich darin verliebt. 

Das ist mein erstes Mal, dass ich ein Kaufmuster auf Ravelry erworben habe und das auch noch in Englisch. Zum Glück gibt es bei Ravelry wunderbare Frauen, die sehr hilfsbereit sind und mir zur Seite standen bei Schwierigkeiten.



Nachdem ich erst mal den Durchblick hatte war es nicht mehr schwer.




Gestrickt habe ich mit einer 3,5er Addi Rundnadel und verbraucht habe ich ca. 150 Gramm selbstfgefärbtes feinstes Merinogarn



Natürlich kann man weniger Garn und Musterwiederholungen stricken, dann wird das Tuch ein wenig kleiner.

Die Geschickte der Tentakelpflanze, die die Inspiration zu diesem Muster war ist lustig und stammt aus dem Potter Büchern:

Die Venemosa Tentacula (im Original: Venomous Tentacula) ist eine giftige rötliche Tentakelpflanze, die Professor Sprout im Gewächshaus 3 in Hogwarts züchtet. Die bissige fleischfressende Pflanze streckt ihre langen Fühler nach Opfern aus, kann aber wenn sie rechtzeitig bemerkt wird, mit einem Klapps abgewehrt werden. (HP II/6)

Wenn ich zur Zeit nicht anworte liegt es daran, dass ich nicht zu Hause bin - aber wenn ich wieder da bin dann antworte ich auch wieder ☺



LG Andrea

Mittwoch, 25. April 2012

Kleiner Wellenmusterschal in Laceoptik


Von den Rainbowsocks war noch einiges übrig, dieses Muster wollte ich mal ausprobieren und so habe ich einen kleinen Schal davon gestrickt. 

Die Optik ist einfach klasse und die knallige Farbe macht sich auf Schwarz supergut.




Das Muster ist auch auf Deutsch zu finden auf dieser Seite 




Wichtig bei diesen Mustersachen ist, dass man sie mit warmem Wasser wäscht (mit ein bischen Wollwaschmittel mache ich das), sie in ein großes Handtuch legt, wickelt und auswringt.
Dann legt man sie auf eine große gerade Fläche, Gartenstuhlpolster oder Matratze, breitet sie schön aus und fixiert sie mit vielen Stecknadel. Nach dem Trocknen entfernt man die Nadeln und kann das gute Stück dann tragen. Diesen Vorgang wiederholt man nach jeder Wäsche, damit das Muster gut zur Geltung kommt.

LG Andrea


Dienstag, 24. April 2012

Ribbelmustersocken - gibt´s so was?


JA!

Es ist ein relativ einfaches Hebemaschenmuster und eignet sich hervorragend für Wolle, die in jeder Reihe die Farben wechselt



Gerne mache ich ja auch Sockenfotos im Beet mir Blümchen dazu



Hier kann man sehen, dass es auch 2 sind (in der Schule habe ich schon mal gemogelt)



Und so sah die Färbung aus


Als Vorlage diente mir eine Karte, die ich als Neujahrgruß bekam


So meine Lieben, die nächsten Wochen bin ich nicht zu Hause und werde daher sicher nicht antworten können, damit der Blog nicht verwaist habe ich schon ein paar Post´s geschrieben, die dann hier erscheinen.

LG Andrea


Sonntag, 22. April 2012

Traumhafter Laceschal


Ich sah den Schal und war sofort verliebt.
Meine Strickkünste waren stark eingerostet und Ausdauer beim Stricken ein Fremdwort, aber ich wollte ihn.
Zunächst habe ich mir Lacegarn von Drops bestellt und angefangen, für einen Anfänger ist das Lesen einer Strickschrift schon eine Herausforderung, obwohl es ein recht einfacher Musterchart ist.
Ich habe stur die Maschen gezählt und gestrickt - Fehler - aufgeribbelt weil ich auf Grund des lockeren Strickbildes nicht erkennen konnte wo ich bin.
Kleinere Nadelgröße bestellt, wieder angefangen, gestrickt, Fehler, aufgeribbelt. Wieder angefangen, Fehler aufgeribbelt. Das hat mich ganz schön runtergezogen aber nicht völlig entmutigt. Da hilft nur dickere Wolle bei der ich sehen kann wo ich bin, also habe ich mir einen Strang Sockenwolle gefärbt und siehe da es klappt.
Für einen Musterchart habe ich 45 bis 60 min gebraucht und musste hochkonzentriert stricken - mir ging die restliche Lust verloren und er landete als Ufo in meinem Strickkorb.
Mittlerweile folgten viele Socken, auch mit Muster, der Reste Scrappy mit vieeeeel Ausdauer, ein großes Heidetuch und da dachte ich es ist Zeit Ufos abzubauen und habe wieder angefangen.
Da ich Zeit hatte zu stricken ging es auch relativ flott voran, die eine Hälfte war dann geschafft und die Wolle aufgebraucht.
Da hieß es nachfärben - ich habe den Ton nicht genau getroffen aber besser habe ich es nicht hinbekommen.
Nun ist er fertig, gewaschen, gespannt und fotografiert, trotz Sockenwolle hat er eine Leichtigkeit.











Jedem Anfänger würde ich empfehlen nicht mit einem Lace-Projekt einzusteigen.

Verstrickt habe ich 200gramm selbstgefärbte Sockenwolle mit einer 3,5er Rundnadel von Addi
Das Schalmuster ist kostenlos zu bekommen bei Drops, hier der Link 

Einen schönen Sonntag 

LG Andrea

 

Dienstag, 17. April 2012

Färben mit Ostereierfarben


Zum Färben habe ich von Anfang an Luvotexfarben verwendet doch diesmal...


Als die Ostereier alle gefärbt waren (mit flüssiger Ostereierfarbe in Essigwasser) wollte ich die Farbeimerchen schon auskippen, da kam mir in den Sinn, das einige Färberinnen mit Ostereierfarbe ihre Wolle färben und so habe ich schnell mal 2 Stränge hochgeholt, eingweicht und in Chamäliontechnik gefärbt.



Dir Farben stellen sich anders da und haben eine völlig andere Brillianz aber für eine Spielerei auf Wolle finde ich das Ergebnis echt hübsch, mit Sicherheit gibt das ganz entzückende Söckchen.

LG Andrea


Montag, 16. April 2012

Socken für Rosine


Rosine braucht für das Rosinenhaus unbedingt ein paar Socken und da habe ich etwas Wolle für sie gefärbt und gestrickt.

Gefärbt habe ich nach der Donut Färbung Vertikal in einem wunderbar warmen Schoko und Beerenton


Leider war der Himmel bewölkt und die Farben somit viel vehaltener wie in echt.



Natürlich mit Blümchen, für mich ist Rosine eben die Romatikerin ♥


Und so geht das mit dem Färben, die hellen Stellen entstehen, wenn man den Strang feste abbindet.

Gestrickt habe ich das Muster Blumenkorb von Regina Satta - super einprägsam , aus dem orangenen Heft das ich zum Geburtstag bekommen habe von einer Freundin, die ebenso Wolle mag wie ich ♥

LG Andrea


Sonntag, 15. April 2012

Die Amerika Socken










Das Osternest aus Amerika habe ich letztens gezeigt, heute möchte ich Euch das Sockenpaar zeigen, das ich nach Amerika geschickt habe.


Ich habe einen Regenbogenzopf gestrickt, den Sonja kostenlos zur Verfügung stellt - Danke

Das Bündchen habe ich ziemlich lang gestrickt, umgeschlagen und ein Röschen dran gehäkelt




Es ist üppig geworden, wenn es stört kann Andrea es einfach durch trennen der Befestigungsfäden lösen.



Verstrickt habe ich eine wunderbar weiche und traumhaft brilliante Merinowolle mit 19mic



Ich hoffe Andrea mag es die Socken zu tragen und hat viel Freude dran

LG Andrea



Sonntag, 8. April 2012

Ein Osternest aus Amerika


Beim Hasensockenwichteln bekam ich ein wunderbares Paket von Andrea/Sockentante aus Colorado.

Es war eine solche Freude es auszupacken, mit wunderbaren Sachen hat mich Andrea verwöhnt, doch schaut selbst.

Ein Paar Socken hat sie für mich gestrickt in frühlingsfrischen Farben und sogar mit einem Schmetterling und als weitere Besonderheit sind noch Perlen mit eingestrickt - einfach Brilliant





Als zuckersüße Überraschung war ein gefilztes Osternest mit Vögelchen und Eiern drin mit dabei


Der Inhalt war leicht flüchtig, ist aber zum Glück nicht weit gekommen - hihi


ich schicke Dir einen schönen Ostergruß nach far-far-away und bedanke mich ganz herzlich bei Dir für diese wunderschöne Osterüberraschung ♥ 


Außerdem waren noch ein paar Jellybeans und dieser coole button dabei.

Ich danke meiner lieben Wichtelmama

Euch allen wünsche ich ein gesegnetes Osterfest. Wir begrüßen uns an Ostern mit dem alten Ostergruß "Der Herr ist auferstanden" und antworten dann "Er ist wahrhaftig auferstanden".

Herzliche Grüße 

Andrea