Trage Deine Mailadresse ein und lese regelmäßig mit

Donnerstag, 12. November 2009

Pinzessin Seife

Diese Seife ist sogar noch schöner geworden als ich sie geplant habe. Gefärbt ist sie mit gelb und pink von D&C und beduftet mit Sex on the beach (welch vielversprechender Name). Weil sie so hübsch und quietschig geworden ist bekam sie den Namen Prinzessin Seife und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, einen Kronenstempel.

Ist alle!

Sonntag, 8. November 2009

Wikinger-Kissen

 Als ich diesen süßen Stoff sah, wusste ich genau, dass es Kissen werden sollten. Die Kissenfüllungen habe ich bei Sternekissen bestellt. Innerhalb kürzester Zeit waren sie da und ich konnte beginnen. Sie sind 30x40cm groß, mit Polyester Faserkugeln aus silikonisierten Hohlfasern gefüllt und in einem Inlett aus Baumwolle und somit vollwaschbar bei 30°C.

Hier kann man die Rückseite sehen, die ich aus einem kuscheligen, weichen Stoff genäht habe.


Aus den restlichen Stoffen habe ich Applikationen gefertigt und muss sagen, dass mir das Ergebnis außerordentlich gut gefällt.


Donnerstag, 5. November 2009

Ringelblumenseife und Reines Gewissen

So heißen die beiden Seifen, die ich gestern schon mal fertig gemacht habe für den Verkauf.

Die Ringelblumenseife enthält natürlich Ringelblumen, diese habe ich in Öl püriert und so die zarte gelbe Farbe bekommen. Beduftet ist sie mit Hafer-Milch-Honig.


Das Reine Gewissen habe ich nach dem Buch von Claudia Kasper - Naturseife, das reine Vergnügen hergestellt, zusätzlich habe ich zur Überfettung 10% Joghurt hinzugegeben, das macht den Schaum sehr cremig, beduftet ist sie mit Like me all over.

Falls jemand Interesse an den Rezepten hat, bitte melden. Meine Mailadresse ist bei meinem Profil hinterlegt.

Hasimausi


Vorgestern habe ich ein Geburtstagsgeschenk für eine Freundin genäht, es ist ein Hasimausi geworden. Das Schnittmuster habe ich von Tüddelbude vielen Dank für die Bereitstellung.

Sonntag, 1. November 2009

Nähfieber?

Sollte mich das Nähfieber nach langer Zeit mal wieder befallen haben?
Beim Stöbern im Netz bin ich auf eine geniale Taschenanleitung gestoßen, die Inhaberin erlaubt das Verwenden für den eigenen Gebrauch, hier der Link zu Gretelies Tasche . Um sie mal auszuprobieren habe ich bei den Stoffresten geschaut und diese Zusammenstellung gewählt. Das Innenfutter habe ich mit kleinen Taschen versehen um einen Schlüssel oder das Handy schneller zu finden, denn das könnte bei der Taschengröße schon etwas länger dauern. Sie bietet vieeel Platz, sieht supersüß aus und kostet nur ein paar Stunden Arbeit.





Hier das umgestülpte Innenleben der Tasche und einen Blick auf die kleine Tasche im Inneren.